Neuigkeiten
Home » Entzündung im Mund » Entzündung auf der Zunge

Entzündung auf der Zunge

Entzündung auf der Zunge

Eine entzündete Zunge ist immer eine unschöne Sache. Die Zunge ist sehr empfindlich. Die Zunge unterstützt beim Sprechen, Schlucken und Kauen. Eine Entzündung auf der Zunge schränkt die Nahrungsaufnahme sehr ein. Auch der Geschmacksinn wird mit Entzündungen im Zungebereich in Mitleidenschaft gezogen. Die Entzündung entsteht aus verschiedenen Ursachen. Es ist nicht einfach, für die Entzündung auf der Zunge eine genaue Diagnose zu stellen. Eine Reizung der Zungenoberfläche durch, Prothesen, ein plötzlicher Biss auf die Zunge, Verbrennungen, scharfes und zu heißes Essen, Rauchen und extremer Alkoholgenuss können zu den Ursachen zählen.

Aber auch Infektionskrankheiten wie Scharlach, Syphilis, Diabetes, Stress und Diphtherie sind Gründe für die Entzündung auf der Zunge. Auch Krankheiten die das Immunsystem schwächen wie Krebs, AIDS oder starkes Untergewicht begünstigen, die Entzündung auf der Zunge zusätzlich. Auch Aphten und Herpesviren können Entzündungen hervorrufen. Mangel an Vitaminen A, B und C und Eisenmangel können die Schleimhaut verändern und somit ein Anstoß für eine Entzündung sein.

Die Beschwerden bei Entzündung auf der Zungen

Bevor die Entzündung auf der Zunge zu sehen ist, ist die Zunge sehr druckempfindlich und hat einen weißen Beleg auf der Oberfläche. Dieses ist im Spiegel gut zu sehen, die Sie ansehen sollten, bevor etwas getrunken oder gegessen wird. Die Schmerzen können von leicht bis unerträglich sein. Die Zunge ist dann gerötet und falls es eine allergische Reaktion ist, kommt noch Juckreiz dazu.

Die Entzündung auf der Zunge verbreitet sich nicht auf den gesamten Mundraum aus, ausgenommen sind Herpesviren. Außerdem schwillt die Zunge an, was das Sprechen und Schlucken zusätzlich erschwert.

Formen der Entzündung auf der Zunge

Es gibt verschiedene Formen von Entzündung auf der Zunge. Glossitis areata exsudativa ist eine chronische Entzündung auf der Zunge, die auch Landkartenzunge genannt wird. Diese Form der Entzündung auf der Zunge zeigt sich mit Symptomen wie Schwellung, Rötung, Zungenbrennen und Geschmacksstörung.

Ein schlimmes Brennen auf der Zunge verursacht die Form Hunter Glossitis, die bei Vitamin B-Mangel auftritt. Diese Art von Entzündung auf der Zunge wird meistens auch Lackzunge genannt, da auf der Zunge rote, lackartige Veränderungen zu sehen sind. Diese treten auf der Zungenspitze und Zungenrücken auf und erschweren das Sprechen und Kauen.

Die Himbeerzunge tritt in Verbindung mit Scharlach auf und ist intensiv rot und geschwollen. Diese Entzündung auf der Zunge verschwindet mit der Heilung von Scharlach.

Behandlung von Entzündung im Zungenbereich

Wenn die Ursache für Entzündung auf der Zunge bekannt ist, werden diese mit einigen Hausmitteln behandelt. Ein Verzicht auf Nahrungsmittel wie scharfe Gewürze, heiße Speisen und Getränke und alles was die Zunge reizen könnte helfen bei der Heilung. Schlecht angepasste Zahnspangen und Prothesen sollten von einem Zahnarzt korrigiert werden. Eine Entzündung kann auch vermieden werden, wenn die Zunge jedes Mal, wenn die Zähne geputzt werden, gründlich gereinigt wird.

Bei Entzündung auf der Zunge zum Arzt

Für die Entzündung auf der Zunge ist ein Zahnarzt oder ein Dermatologe zuständig. Der Arzt macht ein Blutbild um Anämie oder einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen auszuschließen. Außerdem kann er feststellen, ob eine andere Ursache für die Entzündung auf der Zunge vorliegt.