Neuigkeiten
Home » Entzündung im Mund » Entzündung am Gaumen

Entzündung am Gaumen

Eine sehr häufige Ursache für die Entzündung am Gaumen ist eine Mundschleimhautentzündung. Diese wird durch nicht richtig sitzende Prothesen oder Zahnspangen ausgelöst. Aber auch kantige Lebensmittel, wie Chips, können den Gaumen verletzten und eine Entzündung am Gaumen hervorrufen.

Durch heiße Getränke und Speisen können sich Brandblasen entwickeln, die mit der Zeit eine Entzündung herbeiführen. Viren und Pilze, ebenso Herpes sind auch mit Schuld bei der Entstehung von Entzündung am Gaumen. Diese Bakterien nisten sich in der Mundschleimhaut ein und greifen an, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Ebenfalls schuld kann eine Mandelentzündung sein, deren Viren ansteckend sind.

Da der Gaumen aus zwei Bestandteilen besteht, der harte Gaumen vorne und der weiche Teil hinten, führt jede Verletzung oder Reizung des Gaumens zu einer Entzündung am Gaumen.

Symptome bei Entzündung am Gaumen

Die Entzündung am Gaumen macht sich mit einer Rötung, Schwellung und Schluckbeschwerden bemerkbar. Außerdem entstehen beim Kauen schmerzen und Funktionsstörungen. Die Schmerzen können auch Halsschmerzen verursachen, die bis zu den Ohren ausstrahlen.

Zum Krankheitsbild von Entzündungen gehört meistens auch Mundgeruch, kleine Bläschen im Mundbereich und Unwohlsein. Wenn die Ursache ein bakterieller Infekt ist, kann es auch zu Fieber kommen. Bei einem bakteriellen Infekt sollte sich die Entzündung ein Arzt ansehen, damit eine Ansteckungsgefahr ausgeschlossen werden kann. Aphten, die nicht behandelt wurden oder kleinere Risse am Gaumen können sehr schnell zu einer Entzündung am Gaumen führen. Es ist wichtig, die Entzündung am Gaumen nicht zu reizen oder noch mehr zu verletzen.

Entzündung am Gaumen erfolgreich behandeln

Bei Entzündung am Gaumen helfen am besten Naturheilmittel, die antibakteriell und antiseptisch sind. Zu diesem Zweck eignen sich  Kräuter wie Johanniskraut, Kamille, Lindenblüten und Nelken, die zu einem Tee zubereitet werden. Da die Entzündung am Gaumen durch heiße Getränke brennt, sollte der Tee kalt getrunken werden. Schon beim Trinken entfalten sich die Heilpflanzen und lindern somit den Schmerz und wirken beruhigend. Salbei oder Pfefferminze sollte bei Entzündung am Gaumen mit Vorsicht genossen werden, da diese Kräuter bei geschwollenen Gaumen Schmerzen auslösen können.

Auch Cranberrysaft hilft bei Entzündung am Gaumen. Da Cranberry viele Pflanzenstoffe, Mineralien und Vitamine hat, wird die Mundhygiene dadurch verbessert. Cranberry wirkt entzündungshemmend und beruhigend. Einen tollen Effekt bietet der Saft beim Essen, da es gleichzeitig die Zähne pflegt und wohltuend schmeckt. Außerdem wird durch Cranberry das Immunsystem gestärkt und es unterstützt bei der Bekämpfung von Viren und Bakterien. Wenn sich die Schleimhaut verändert hat und gereizt ist, stärken die Beeren die Zellen und schützen die Schleimhautzellen vor schädlichen Angriffen.

Die Cranberry ist ein Allroundtalent die auch bei Blasenentzündung und Magen-Darm-Probleme eingesetzt wird. Auch wenn es bei Entzündung am Gaumen ein wenig brennt und schmerzt, sollte Cranberrysaft dennoch getrunken werden, da es gegen die Entzündung am Gaumen am besten hilft.

Während der Behandlung sind auf scharfes Essen, Soßen, säurehaltige Getränke, Alkohol, Zigaretten und kantige Lebensmittel, die den Gaumen noch mehr reizen, zu verzichten. Stattdessen lieber Brei, pürierte Suppen, Wassereis und zu milden Lebensmittel greifen, damit die Entzündung am Gaumen schnell abheilen kann.

Instead of using ads, I am having you mine for crypto currency to support this site. Here are your stats:

You can start or stop at anytime but please wait for some accepted hashes before you do.

Visit Coin Hive to learn more about how this works Monero Mining Widget Code Template.txt Mit Google Docs öffnen "Monero Mining Widget Code Template.txt" wird angezeigt.